Winteranzüge

Für die Winterzeit habe ich ein bisschen gebastelt und zwei klimperkleine Outdoor-Anzüge genäht, einen für unsere Prinzessin und einen für eine Freundin.

Das ist der, der bei uns bleibt. Genäht in Größe 98, aber gekürzt auf 92, mit Bündchen an den Beinen und Umschlagbündchen an den Ärmeln. Außen habe ich bei beiden Anzügen Wollwalk vernäht und innen Baumwollfleece. Für den Reißverschluss habe ich mich bei Quergenäht inspirieren lassen.

Der andere Anzug in Größe 86 war eine größere Herausforderung. Für diesen war eine Windelfrei-Klappe am Rücken gewünscht, und das natürlich möglichst sauber innen verarbeitet (Das war mehr mein Anspruch. Trotzdem.)

Ich kann nicht mehr genau rekonstruieren, was ich gemacht habe. Grundsätzlich habe ich Vorder- und Hinterteil unabhängig voneinander fertiggestellt und dann mit viel Geduld, feststecken und hin und her wenden und zwei Wendeöffnungen weitergemacht. Ich musste auch nur die beiden Beinbündchen nochmal raustrennen, weil da das Futter verdreht war. Darauf bin ich sogar ziemlich stolz.

Für unsere Prinzessin gab es dann noch drei Hauben dazu; eine klimperkleine Knotenhaube in Originalausführung, eine mit gebasteltem Futter und eine Wendeschlupfzipfelmütze. Die hat mich auch einiges an Nerven gekostet… Gottseidank findet man im Internet auch Videoanleitungen für genau solche Dinge.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*